BBVA startet Blockchain Projekt mit „Wave“

Banco Bilbao Vizcaya Argentaria (BBVA) arbeitet mit dem Blockchain Unternehmen „Wave“ zusammen an einer Lösung für die Übermittlung von internationalen Transport und Handelsdaten. Das System wurde bereits getestet und es war damit möglich die Abfertigungszeiten von üblicherweise 7-10 Tagen, auf nur 2 1/2 Stunden herunter zu brechen.

Der erste Test wurde bei dem Verkauf von 25 Tonnen gefrorenen Thunfisch von Pinsa Congelados, of Maztlan, Mexico an „Frime“ ein Unternehmen aus Barcelona, Spanien durchgeführt. Normalerweise benötigt so eine Handelstransaktion Überprüfungen von dem im internationalen Handel üblichen „letter of credit“ also eine Reihe von Dokumente die manuell durchgecheckt und bestätigt werden müssen und so leicht ein paar Wochen vergehen können.

In dem Test war es möglich mit Hilfe der Blockchain Technologie den Ganzen bürokratischen Prozess in Kürze zu erledigen. Großer Vorteil bei der Blockchain Technologie ist die Unveränderbarkeit der Daten und das distributed Ledger, also dem dezentralen Register. Das System wird auch in anderen Logistikbereichen eingesetzt werden wo ein schnelles Validieren der Dokumente notwendig ist.

Jorge Zebadúa, BBVA Bancomer Corporate Banking and Governance Head of Strategy and Products. „Durch die Anwendung der Blockchain können wir für unsere internationale Handelsgeschäfte eine sichere digitale Umgebung schaffen, die die Grundlage für den globalen Außenhandel ist.“

BBVA

Wave

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.